Ladleif Architekten GmbH

Ladleif Architekten GmbH

Machbarkeitsstudie G1

Maßnahme

Machbarkeitsstudie für ein Kommunikations- & Begegnungszentrum

Ort

Gudensberg

In Gudensberg soll ein ehemaliger Supermarkt zu einem multifunktionalen Kommunikations- und Begegnungszentrum umgebaut werden. Das freistehende Geschäftshaus wurde 1989 errichtet und besteht aus einem Keller- und einem Erdgeschoss mit Außenmauern aus verputztem Mauerwerk. Das Dach ist ein Flachdach aus einer Holzkonstruktion mit zwei Satteldachaufsätzen an den Gebäudeschmalseiten. Das Gebäude besitzt eine Bruttogrundfläche von 1.107 m2. Durch Befragungen und Gesprächen mit den Nutzergruppen im Winter 2020/2021 wurde ein Raumbedarf zusammengetragen. Resultierend daraus waren die wichtigen Aktivitäten denen das Gebäude Raum geben soll: Musik, Begegnung, Kommunikation, Kochen, Treffen, Werken, Lagern und Veranstaltungen. Durch die Analyse ist deutlich geworden, dass ein kompletter Abriss und Neubau außerhalb des Budgets liegt. Außerdem ist es auch in den Punkten Nachhaltigkeit sowie Ressourcenschonung nicht sinnvoll, da durch den Abriss und Neubau wieder neue “Graue Energie” freigesetzt wird. Die unruhige Form des Daches soll aufgebrochen und beruhigt werden. Dabei wird der Giebel über dem Eingang zurückgebaut, um Platz für ein Vordachband zu schaffen, welches sich an der Nord-West Seite um das Gebäude zieht. Hierbei wurde das Mansarddachelement aus dem Bestand übernommen und neu interpretiert, indem es herausgezogen wird und somit ein neues Vordach bildet. Der Raumbedarf der Nutzergruppen kann in der Gebäudehülle realisiert werden. Des Weiteren ist es möglich mit entsprechenden statischen Ertüchtigungen das vorhandene Flachdach in Teilen als Dachterrasse zu nutzen. Diese würde durch eine Gaube erschlossen werden, wodurch ein weiterer großzügiger Raum zur Verfügung stehen würde.

Freiflächenplan

Erdgeschoss

Kellergeschoss

Dachgeschoss

Ansicht West

Schnitt A-A

Perspektivschnitt B-B

>